Bei Gasheizöfen (Konvektoren): Überprüfen Sie, ob das Gas aufgedreht ist, schauen Sie nach, ob die Zündflamme brennt und zünden Sie sie gegebenenfalls wieder an.

Bei Etagenheizungen (Kombitherme, Kessel): Überprüfen Sie zunächst, ob die Stromversorgung für die Heizung intakt, die Heizung ausgeschaltet oder eine zu niedrige Temperatur am Thermostat eingestellt ist. Manche Geräte schalten sich bei zu geringem Wasserdruck aus (richtiger Druck 1,2 – 1,5 bar). Rufen Sie Ihren Installateur an.