Im Juni 2016 wurde das Wiener Heizungs- und Klimaanlagegesetz 2015 abgeändert. Daher ist ab sofort eine Erstmessung binnen 4 Wochen nach Installation vorgeschrieben. Ab dann ist bei Gasgeräten bis 26 KW Nennwärmeleistung ein Intervall für die Durchführung der Prüfungsmessung von 4 Jahren verpflichtend. Unter diese Nennwärmeleistung fallen alle 10l und 13l Durchlauferhitzer, Combi- und Heizthermen sowie Gaskessel mit obiger Leistung.
Außerdem, muss seitens des konzessionierten Installateurs ein Anlagendateiblatt ausgestellt werden, dass der Betreiber bzw. der Mieter ausgehändigt bekommt und das auch dem Rauchfangkehrer zur Verfügung gestellt wird.
Bei der Abgasmessung wird das Gerät elektronisch auf Abgasverlust und die Einhaltung der zulässigen Höchstwerte für Stickoxyde und Kohlenmonoxyd-Anteil geprüft.
Auch Rauchfangkehrer sind befähigt diese Abgasmessung durchzuführen. Da aber nur konzessionierte Installateure die Gasfeuerstätten reinigen dürfen, empfehlen wir Ihnen, die Abgasmessung gleich von uns durchführen zu lassen. Sie ersparen sich zusätzliche Kosten und Ihr Gerät ist nicht nur sicher, sondern auch energieeffizient.
Geprüfte und gewerbeberichtige Unternehmen erhalten seitens der MA 36 eine Prüfnummer zugeteilt, die auf den Überprüfungsplanketten am Gerät vermerkt ist. Das Überprüfungsorgan (der Installateur) übergibt außerdem einen Überprüfungsbefund dem Betreiber der Anlage (Mieter).
Achtung: Bei einem 5l-Durchlauferhitzer ohne Abzug in einen Kamin ist ein zweijähriges Serviceintervall mit Meldung der Durchführung an Wien-Gaszwingend vorgeschrieben.
Bei größeren Feuerungsanlagen bis KW >50KW hat laut dem §22 WHKG 2015 eine umfassende Prüfung zu erfolgen.
Zu Ihrer Information – nachstehend unsere beiden Planketten.

Pickerl Abgasmessung

 

Im Bereich Planung  erfahren Sie mehr über die Art und Weise wie wir Ihr Projekt planen und abwickeln. Gerne übernehmen wir für Sie die Koordination der notwendigen Baumeister-, Fliesen-, Elektro- und Maler- Arbeiten.